Kosten

Kinder im Vorschulalter

(ab ca. 2 ½ Jahre - Kindergarteneintritt)
Die Kosten werden in der Regel vom kantonalen Bildungsdepartement (BLD) übernommen.
Das Kind wird auf Zuweisung  eines Kinderarztes von einer Logopädin abgeklärt werden. Stellt die Logopädin einen logopädischen Förderbedarf fest, beantragt sie eine Kostengutsprache beim Bildungsdepartement für eine entsprechende Therapie. Die Therapiekosten werden vom kantonalen Bildungsdepartement übernommen.


Schulpflichtige Kinder

(Kindergarten und Schule):
Bei Therapiebedarf holt die Logopädin eine Kostengutsprache bei der Schulgemeinde ein. Anfallende Kosten für logopädische Interventionen werden von der Schulgemeinde übernommen. 


Jugendliche im nachobligatorischen Bereich

(nach Oberstufe)
Für die Kostenübernahme muss eine individuelle Regelung gefunden werden (z.B. Berufsschulen, Gymnasien, etc.)




Kommende Termine:
Neue Downloads: